logo caritas

Eine Delegation der KAB Würzburg besucht derzeit Tanzania. Dort ist sie in engem Austausch mit der Partnerorganisation Vuwawa im Bistum Mbinga. Die Reisegruppe traf sich zunächst in Mbinga mit Bischof John Ndimbo, besuchte ein Naturreservat und hält sich nun am Niassa-See auf.
Dort unternehmen sie mit ihren Partnerinnen und Partnern Exkursionen zu den Themen Infrastruktur, Einkommen und Marketing, Schule/Bildung sowie zum Themenbereich Landwirtschaft und Klimawandel. Sie teilen das einfache Leben der Menschen am See, die sich zu einem großen Teil vom Fischfang ernähren. Hautnah zu erleben, in welcher Armut, in welchen prekären Verhältnissen die Familien leben, wird die Delegation sich noch lange beschäftigen.
Auf Interesse stoßen die Berichte der vom Leben in Deutschland. Erstaunen löste der Umgang mit Homosexualität in Deutschland aus, denn in Tansania ist es verboten, homosexuell zu leben.

 

Fotos: KAB Team Tansania

­