logo caritas

Am 3. März – Vor gut hundert Jahren wurde in Deutschland der Sonntagsschutz trotz wirtschaftlich und gesellschaftlich angespannter Situation in der Weimarer Verfassung festgeschrieben und nach dem 2. Weltkrieg von den Müttern und Vätern des Grundgesetzes erneut bestätigt. Der arbeitsfreie Sonntag ist jedoch kein Relikt der Vergangenheit, sondern die angemessene Form, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer-Organisationen (ACA) hat auf ihrer turnusgemäßen Mitgliederversammlung einen neuen unterfränkischen Bezirksvorstand gewählt. Zum neuen Bezirksvorsitzenden wurde Alexander Kolbow (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) gewählt. Als Stellvertreterinnen wurden Sylvia Christ (Kolping) und Evi Pohl (Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thüringen) gewählt. Schriftführer bleibt Manfred Eck (Kolping), Kassier ist weiter Bruno Seuffert (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung).

Wir freuen uns, dass wir Frau Elke Merwald als neue Verwaltungsmitarbeiterin im KAB-Sekretariat in Würzburg begrüßen können. Frau Merwald tritt an die Stelle von Frau Ursula Völker, die seit Juli 2018 im Ruhestand ist. Frau Merwald ist zukünftig die erste Ansprechpartnerin im KAB-Sekretariat Würzburg, sei es bei der Entgegennahme von Anmeldungen für Bildungsveranstaltungen oder die Verwaltung von KAB-Mitgliedern.

Wir sind erwacht und alles war gut? – KAB-Seminar nimmt Chancen der Digitalisierung in den Blick - kritisch-kreativer Umgang mit Digitalisierung - digitale Arbeit menschenwürdig gestalten

Angebote für Betriebs- und Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Ehrenamtliche, Familien, Frauen und Senioren

Happy Birthday – Rita Metzger, ehemalige Geschäftsführerin des KAB-Diözesanverbands Würzburg e.V., wird an diesem Donnerstag 70 Jahre alt. Metzger wurde am 06.12.1948 als jüngste von 7 Geschwistern in Frickenhausen am Main geboren. Von 1966 bis 1975 war Metzger Sekretärin bei der Katholischen Landvolkbewegung (KLB). Anschließend wechselte sie 1975 zum Diözesanverband der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung in Würzburg, wo sie im Juni 2012 in den Ruhestand eintrat. Neben ihrem beruflichen Wirken war Metzger über viele Jahre als Vorsitzende der Mitarbeitervertretung der Diözese Würzburg und als Vorsitzende des Sachausschusses Berufs- und Arbeitswelt im Diözesanrat aktiv.

Digitalisierung in der Fördertechnik – „Es ist erstaunlich, wie sich ein ehemals kleines Ingenieurbüro zu einem führenden Betrieb in der Fördertechnik entwickelt hat“, so ein Teilnehmer am Betriebsbesuch der Fa. Seith.

Käppelewallfahrt 2018 – Der KAB Kreis- und Stadtverband wallfahrte wie jedes Jahr zum Käppele. Auf dem Weg nach wurden Gedanken zum Thema Erntedank mit den neuen Entwicklungen der Arbeitswelt 4.0 verbunden. Verpackt in Lied, Bibelstelle, Impuls und Gebet ging es von ebene zu Ebene nach oben.

Auf Einladung von Bernd Rützel, MdB (SPD) und dessen Wahlkreisbüro in Gemünden, fuhren 26 Mitglieder und Freunde der KAB-Kreisverbände Main-Spessart und Würzburg-Land zusammen mit anderen Interessenten nach Berlin.

Gemeinsam an der Zukunft bauen – Am 20. Oktober kamen die Delegierten der Stadt- und Kreisverbände in der Diözese Würzburg zum diesjährigen Diözesanausschuss zusammen. Erstmals wurde die jährliche Gremiensitzung am Nachmittag für alle Verantwortlichen auf Orts-, Stadt- und Kreisebene geöffnet. Rund 70 aktive KAB-ler aus der gesamten Diözese Würzburg kamen zusammen, um gemeinsam mit dem Diözesanvorstand an der Zukunft der KAB zu bauen.

Am Aktionstag #digitale_arbeit_menschen_würdig am 6. Oktober 2018 wurden bundesweit über hundert Fotos unter dem Hashtag #digitale_arbeit_menschen_würdig in den Sozialen Medien veröffentlicht. Natürlich war auch die KAB in der Diözese Würzburg mit dabei. Gemeinsam setzen wir uns für gute Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein.

Am 6. Oktober fand in ganz Deutschland der bundesweite Aktionstag #digitale_arbeit_menschen_würdig der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung statt. An diesem Tag informierten KAB-Mitglieder in Schweinfurt auf der Unterfrankenschau (UFRA) über die Chancen und Risiken der Digitalisierung. Bundesweit wurden über hundert Fotos unter dem Hashtag #digitale_arbeit_menschen_würdig in den Sozialen Medien veröffentlicht.

­